Coaching mit AVGS der Agentur für Arbeit / des Jobcenters

Coaching für die LSBT*I*QA-Community (*)

- Coaching zur beruflichen Neuorientierung und zur Begleitung während der Probezeit 


Cisgender-Hetereosexualität wird oftmals noch als “Norm” angesehen, und andere sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten werden leider noch immer nicht vollständig akzeptiert. Diese Erfahrung kann Menschen, die dieser Norm nicht entsprechen, bei der Erreichung ihrer beruflichen Ziele behindern.

Menschen aus der LSBT*I*QA-Community sind bei verMITTELPUNKT herzlich willkommen und werden von unseren Coaches, die selbst aus der LSBT*I*QA-Community kommen oder für die Diskriminierungen, denen diese Community alltäglich begegnet, sensibilisiert sind, gerne bei ihrer beruflichen und persönlichen Entwicklung begleitet.

Unser Umgang mit Ihnen ist geprägt von Akzeptanz und Sensibilität: Wir respektieren Ihre sexuelle(n) Orientierung(en), Geschlechtsidentität(en) und Selbst-Definitionen. Wir verwenden die von Ihnen gewählten Pronomen und wertschätzen die von Ihnen gewählten Lebensentwürfe abseits des heteronormativen Kleinfamilienideals (queere Patchwork- und Wahlverwandtschaften).

Im Coaching gehen wir individuell auf Ihre Situation ein und berücksichtigen dabei, je nach Ihrem Interesse, auch den besonderen Erfahrungshintergrund von LSBT*I*QA.

LSBT*I*QA-Personen, die in heteronormativen Kontexten arbeiten, machen häufig die Erfahrung, dass die dort bestimmenden Regeln für sie nicht gelten und schwierig zu entschlüsseln sind. Es bleibt dann unklar, wie eigene Erfolgsstrategien im Hinblick auf die eigene berufliche Karriere aussehen können. Das kann zu Stagnation und Resignation bis hin zum Rückzug führen. Im Coaching können wir dies in den Blick nehmen und auch die gesellschaftlichen und institutionellen Rahmenbedingungen kritisch beleuchten.

Diskriminierung am Arbeitsplatz gehört immer noch zur alltäglichen Lebensrealität von LSBT*I*QA-Personen. Im Umgang mit diesen Diskriminierungserfahrungen entwickeln Betroffene häufig besondere Sensibilisierungen, Ressourcen und Widerstandskräfte, die wir im Coaching aufspüren können. Auch das Coming-Out am Arbeitsplatz ist oft mit großer Angst vor Diskriminierung und negativen Konsequenzen im Berufsleben verbunden. Wir unterstützen und begleiten Sie in Ihrem Entscheidungs-Prozess, arbeiten mit Ihnen an der Stärkung Ihres Selbstwertgefühls und entwickeln mit Ihnen Strategien zur Selbstfürsorge.

 

(*) LSBT*I*QA steht für Menschen mit verschiedenen sexuellen Orientierungen oder unterschiedlichen (Geschlechts-)Identitäten, die von der sogenannten “Cisgender-Heteronormativität” abweichen. Auch gängig ist das englische LGBTQIA+.